Jesus First

Jesus First

Jesus will und soll die Nummer 1 in unserem Leben sein. Das ist eigentlich auch den meisten von uns bewusst. Aber was bedeutet das eigentlich konkret für mein Leben? Wie kann ich einen unsichtbaren Gott auf den ersten Platz stellen. Und viel wichtiger: Bin ich in der Tiefe meines Herzens auch wirklich bereit dazu?

Vielleicht versuchst du auch, aus eigener Kraft etwas darzustellen? Machst alles, was man eben so macht, gehst brav in den Gottesdienst, erledigst alle geistlichen Disziplinen – aber  dein Herz ist fern vom lebendigen Gott? Sehnst du dich nach echter innerer Erneuerung und einem Leben, in dem Jesus jeden Tag dein Denken und Handeln bestimmt?

Bist du wir bereit, Jesus in dir wirken zu lassen, so dass dein Leben wirklich auf IHN ausgerichtet ist? Willst du mehr, als ein Sonntags-Christsein? Wir wollen dir an diesem Jugendtag Impulse geben, wie dieser Jesus wirklich zur Nr. 1 in deinem ganz normalen Alltag werden kann. Und warum du gerade darin das Glück findest, nach dem du dich sehnst.

DIE REFERENTEN

DIE REFERENTEN

Sebastian Götz – Ich träume davon, dass der Fränkische Jugendtag zu einem Baustein Gottes wird, um eine Gruppe junger Leute zu formen, die gepackt sind von seiner Liebe. So sehr, dass diese Liebe ihr Leben komplett auf den Kopf stellt und alle anderen in ihrer Umgebung mitreißt.

Markus Matthes – Ich hoffe und bete, dass durch den Fränkischen Jugendtag viele junge Menschen Gott mehr und mehr kennenlernen, um in ihren Gemeinden und ihrem Umfeld ein besseres Werkzeug für Gott zu sein.


Der Fränkische Jugendtag wird dieses Jahr ein bisschen anderes Konzept haben als die letzten Jahre: Nach einer Intro-Predigt wird es zwei Seminarblöcke geben, in denen das Thema JESUS FIRST ganz praktisch gemeinsam als Gruppe erarbeitet wird. Wie kann Jesus in unserem ganz normalen Alltag an Platz 1 stehen.

Seminare

Wir werden dieses Jahr einen stärkeren Fokus auf kleinere Seminare haben, die das Thema JESUS FIRST auf unterschiedliche – aber immer praktische – Weise beleuchten sollen. Wir werden zwei Seminar-Blöcke haben, in denen du jeweils in einem für dich relevanten Seminar mitarbeiten kannst.

JESUS FIRST - in meinem Umgang mit Medien
+
Nichts hat dein Leben in den letzten 10 oder 15 Jahren so sehr verändert wie Internet, Smartphone und Netflix. Gebündelt in einem Wunderwerk der Technik, dem Smartphone wischst und scrollst wahrscheinlich auch du (ich tu es) durch dein Leben. Nie waren dir Menschen auf der ganzen Erde so nahe, nie konntest du dich so schnell austauschen, nie war der Zugriff auf notwendige Informationen so einfach wie heute.

Aber du merkst sicher auch, dass der Segen schnell zum Fluch werden kann. Vergeudete Zeit, falsch verstandene Textnachrichten oder gar der Blick auf Seiten die dein Leben mit Jesus sicher nicht vorwärts bringen. Wie kannst du es schaffen, dass die Technik zum Segen wird? Wie schaffst du es, dass du die Technik beherrscht und nicht die Technik dich? Darüber wollen wir uns im Seminar „Jesus First im Umgang mit Medien“ Gedanken und gemeinsam erarbeiten wie dein Umgang mit dem Smartphone zum Segen werden kann.

Seminarleiter: Sebastian Götz
JESUS FIRST - in meiner Ehe oder festen Beziehung
+
Beziehungen brauchen Zeit und Pflege. Wenn du verlobt oder verheiratet bist, weißt du, dass dein Partner Liebe und Zuneigung erwartet - aber auch Jesus wünscht sich Zeit mit dir. Sicherlich kennst du das Gefühl, wenn einem das schlechte Gewissen plagt, weil du dich nicht entscheiden kannst, wo du zuerst anfangen sollst. Deine ganze Aufmerksamkeit wird gefordert und es ist oft ein Spagat jedem gerecht zu werden. Wir wollen gemeinsam mit dir herausfinden und dir dabei helfen, wie es gelingt, eine gute Beziehung zu bauen, in der Jesus das Fundament ist, an erster Stelle steht und deine Liebesbeziehung so richtig aufblüht.

Seminarleiter: Jasmin & Johannes Nehls
JESUS FIRST - in meiner Identität
+
"Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele?" Die eigene Identität zu entdecken ist gar nicht leicht - wir wollen gerne so viel darstellen, wollen dazugehören, wollen bedeutsam sein. Häuftg verbiegst du dich dafür, gehst Kompromisse in deinem Charakter ein, nur um etwas zu sein, was du vielleicht gar nicht bist? Aber wenn es stimmt, dass Jesus alles neu gemacht hat, dann bist du jetzt auch ganz neu. Aber wer ist dieses "neue ich"? Welche neue Identiät hast du durch Jesus bekommen? Gemeinsam wollen wir entdecken, inwiefern Jesus uns neu gemacht und welche unglaubliche Freiheit im "neuen Ich" steckt.

Seminarleiter: Ingmar Kühn
JESUS FIRST - in meinen Prioritäten
+
Das Leben ist auf der einen Seite ganz einfach. Auf der anderen Seite sehr kompliziert und mit zunehmendem Alter vermehren sich die Herausforderungen und Verantwortungen im Leben. Daher sind Prioritäten unumgänglich, manche leben es bewusster andere unbewusst. Trotzdem hat jeder Gewichtungen in seinem Leben. Nun aber die endscheidende Frage: Was zählt die Bibel für biblische Prioritäten auf in Bezug auf, Familie, Gott, Arbeit, Gemeinde, usw? Und wie können wir das auf unser Leben anwenden? Wer das alles richtig einordnet, wird letztendlich auch ein sinnerfülltes Leben haben. Darüber wollen wir uns gemeinsam Gedanken machen.

Seminarleiter: Daniel Krestel
JESUS FIRST - in meinen Freundschaften
+
Was ist Freundschaft? Was kennzeichnet einen guten Freund? Darüber gibt es so viele tolle Sprüche und Zitate! Manche gehen sogar bis unter die Haut und wir denken uns: „ Ja, das ist wahre Freundschaft“ . Weil Freundschaft aber mehr ist als nur ein cooler Spruch, möchten wir in diesem Seminar zusammen erarbeiten, was wahre Freunde ausmacht, was Freundschaft wirklich ist und wie Jesus in unseren Beziehungen an erster Stelle sein kann.

Seminarleiter: Michael Twardawa
JESUS FIRST - in meinen Gebeten
+
Kennst du das auch - du hast den Wunsch Jesus Christus in deinem Leben und in deinen Gebeten an die erste Stelle zu stellen und merkst leider zu oft, dass der erste Platz in deinen Gebeten dir selber gehört? Das muss nicht so bleiben! Wir werden in dem Seminar das Gebetsleben einiger biblischen Persönlichkeiten beobachten und Prinzipien ableiten, die unseren Blick im Gebet wieder neu auf die Ehre Gottes lenken sollen.

Seminarleiter: Tobias Roth
JESUS FIRST - in meiner Zukunftsplanung
+
Dein Leben ist einmalig: Du hast nur ein Leben. Du hast nur eine Zukunft. Die Zeit kann man nicht zurückholen! Man macht sich ans Nachdenken, Planen, Träumen, Arbeiten. Um Ziele zu erreichen. Aber an welcher Stelle steht Jesus? Klar, wir wollen zu seiner Ehre leben? Aber was steckt hinter diesen Floskeln? In diesem Seminar wollen wir uns anschauen, wie man eben kein belangloses Leben führt, sondern eine Leidenschaft fürs Leben entwickelt: Jesus Christus. Denn dein Leben ist einmalig – vergeude es nicht!

Seminarleiter: Michael Matthes
JESUS FIRST - in der Predigt
+
Was ist der Unterschied zwischen einer Predigt und einer guten Predigt? Was ist der Unterschied zwischen leeren Worten und einer wirkungsvollen Bibelarbeit? Was sollen wir verkündigen um nicht nur den Hörer zu unterhalten, sondern Veränderung zu bewirken? Die Antwort von Paulus ist: "Ihn verkündigen wir" (Kolosser 1,28). Das Seminar ist für jeden der Bibelstunden, Andachten, Predigten etc. bereits regelmäßig vorbereitet oder darin seine Aufgabe sieht. Wir möchten uns gemeinsam anschauen warum und wie wir IHN verkündigen können, wie er auch der Erste in der Predigt sein kann.

Seminarleiter: Markus Matthes
JESUS FIRST - mit meinem Geld
+
Hast du dir schon einmal Gedanken gemacht, was du machen würdest, wenn du im Lotto gewinnst? Eine Villa am Meer? Schnelle Autos? Luxuriöse Urlaube? Oder vielleicht doch für Gottes Reich einsetzen? Aber ganz? Reicht nicht auch der zehnte Teil? Den Rest könnte ich ja für mich einsetzen? Der richtige Umgang mit „unserem“ Geld ist gar nicht so einfach. Ist es überhaupt „unser“ Geld? Darf ich als Christ eigentlich Lotto spielen? Und wie sieht es mit einem Kredit aus, weil ich ja soo gerne einen schönen Urlaub machen würde. Aber das Geld reicht einfach noch nicht ganz. Diese Fragen werden wir aus der Sicht der Bibel prüfen und versuchen zu beantworten.

Seminarleiter: Matthias Bauer
JESUS FIRST - in meinem Aussehen
+
Kommt bald...

Programm

Donnerstag, 10. Mai in Roth

09.00 - Einlass
09.30 - Los geht's!

10.00 - JESUS FIRST - I

11.00 - Kaffeepause

11.30 - SEMINARBLOCK I

13.00 - ESSEN - FREIZEIT - SPORT - CHILLEN

15.00 - SEMINARBLOCK II

16.30 - JESUS FIRST - II

17.30 - LogOut

18.00 - Ende

 

MAHLZEIT!

Für alle angemeldeten Teilnehmer ist ein Mittagessen im Preis enthalten.

Für die spontanen Tagesgäste können wir nichts garantieren - wir planen soviel Essen ein, wie wir Anmeldungen haben und natürlich ein bisschen mehr - aber wenn du nicht angemeldet bist, garantieren wir dir kein Mittagessen.

Getränke werden in der Halle verkauft (€ 1,50 für 0.5l). Oder ihr bringt euch einfach selbst was mit.

 

BAND

Wir wollen am  Jugendtag nicht nur viel von und über Gott hören - wir wollen ihn auch gemeinsam anbeten und groß machen. Musik ist dazu ein wunderbarer Weg, da sich jeder beteiligen kann und Gott sein Lob bringen kann.  Daher haben wir auch dieses Jahr wieder unsere Jugendtags-Band am Start, die uns dabei unterstützen wird, Jesus mit schönen und tiefgehenden Liedern unsere Anbetung zu bringen.

Und hier findet das ganze statt:

  • Alte TSV Halle Roth
    Otto-Schrimpff-Str. 4

    91154 Roth

  • ACHTUNG - wir sind wieder in der alten TSV-Halle wie die ersten male - nicht mehr in der Stadthalle. Aber die TSV-Halle ist einfach gegenüber der Stadthalle.

Sprüche 22,3

Der Kluge sieht das Unglück voraus und bringt sich in Sicherheit; ein Unerfahrener läuft hinein und muss die Folgen tragen.

Sprüche 18,2

Ein Dummkopf bemüht sich erst gar nicht, etwas zu begreifen. Er will nur jedem zeigen, wie klug er ist.

Sprüche 2,2

Nimm dir die Lebensweisheiten zu Herzen, die ich dir weitergebe, achte auf sie, und werde klug!

Anmeldung

EARLY BIRD - 8,-

Bei Anmeldung bis zum 29.04.2018

REGULAR - 12,

Online-Anmeldungen ab dem 30.04 - 06.05.

Tageskasse: 12,-

Wer spontan kommen möchte, kann das auch tun - bekommt aber unter Umständen kein Mittagessen. Wir planen Essen nur für vorher angemeldete Besucher ein. (Natürlich haben wir ein kleines bisschen mehr - aber alle angemeldeten Besucher haben selbstverständlich Vorrang.)

Der Jugendtag ist geeignet für Leute ab 15 Jahren.

Kontakt

Der "Fränkische Jugendtag" wird von Jugendlichen und junggebliebenen Erwachsenen verschiedener fränkischer Freikirchen organisiert. Was uns verbindet ist der gemeinsame Glaube an Jesus Christus und die Begeisterung, junge Menschen positiv zu prägen.  Unterstützt werden wir durch die Arbeitsgemeinschaft für bibeltreue Gemeinden (AfbG).

Ziel des Jugendtags ist es, Jugendliche für ein Leben mit Jesus Christus zu motivieren und sie in eine tiefere Beziehung zu Gott zu führen. Dies wollen wir erreichen durch tiefgehende Predigten aus Gottes Wort, lebendige Anbetung, sowie durch die Förderung von Freundschaften unter den Jugendlichen.

Sebastian Götz

Ich träume davon, dass der FJT zu einem Baustein Gottes wird, eine Gruppe junger Leute zu formen, die gepackt sind von seiner Liebe. So sehr, dass diese Liebe ihr Leben komplett auf den Kopf stellt und alle anderen in ihrer Umgebung mitreißt.

Gemeinde: Christengemeinde Hersbruck

Markus Matthes

Ich hoffe und bete, dass durch den FJT viele junge Menschen Gott mehr und mehr kennenlernen, um in ihren Gemeinden und ihrem Umfeld ein besseres Werkzeug für Gott zu sein.

Gemeinde: Christliche Gemeinde Schwabach

David Hadnagy

Es ist immer gut wenn (junge) Christen zusammenkommen um Gott zu loben, mehr über Ihn zu erfahren und Gemeinschaft zu pflegen. Ich glaube und bete, dass der FJT dazu beitragen kann und uns alle für ein Leben mit, für und durch Christus ausrüstet.

Gemeinde: Christliche Gemeinde Schwabach

Jonathan Ebers

Ich freue mich auf den Fränkischen Jugendtag, der immer wieder neue Impulse in meinem Leben gesetzt hat und hoffe, dass du die Gelegenheit nutzt, dein Leben wieder ganz neu verändern zu lassen.

Gemeinde: Jugend Fränkische Volksmission

Christian Übelein

Ich freue mich auf den Fränkischen Jugendtag mit dir. Es ist eine tolle Möglichkeit, um uns auszutauschen und Gott besser kennen zu lernen. Das zeigt uns: Wir sind nicht allein.

Gemeinde: Fränkische Volksmission Nürnberg

David Lösch

Ich finde es super, die Begeisterung junger Menschen für Jesus Christus zu sehen – und bin deshalb mit großer Freude beim FJT dabei, in der Hoffnung dass auch Du Dich begeistern lässt!

Gemeinde: Christengemeinde Hersbruck

Ingmar Kühn

Ich liebe es, Jugendliche herauszufordern und voranzubringen – und zu sehen, wie sie Schritte im Glauben gehen. Der FJTbietet genau dafür eine super Plattform und ich wünsch mir einen Sack voll veränderter Herzen durch den FJT.

Gemeinde: Kirche fürs Seenland | Georgensgmünd

Schreib‘ uns!

KONTAKT

Sebastian Götz
sebastian@fraenkischer-jugendtag.de

Markus Matthes
matthesmarkus@web.de